Allgemein

Wir haben wieder geöffnet, Achtung: Geänderte Öffnungszeiten!

Nach der konsolidierten Fassung der Rechtsverordnung dürfen wir als Laden mit Mischsortiment wieder öffnen.

Wir haben aber die Ladenöffnungszeiten verändert:

Montag – Samstag von 9-14 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Allgemein

Wir sind für Sie da!

 

Liebe Kund*innen, wir sind da für Sie, auch wenn die Läden im Moment geschlossen sind..

Über unsere Mailadresse: info@weltladen-planie-stuttgart.de können Sie bestellen, bitte teilen Sie uns Ihren Namen, Adresse, sowie Telefonnummer mit, für Rückfragen. Wir liefern auf Rechnung aus, um Barzahlungen zu vermeiden. Mindestbestellwert sind 30.- Euro.

Wir bemühen uns, zu Ihnen zu kommen.

Alles weitere im Video.

Achtung, Aktualisierung: Die Osterschokolade konnten wir heute tatsächlich mit viel Engagement
an viele „Osterhasen“ abgeben!

Nun heißt es schnell sein…

Allgemein | Veranstaltungen

Verpackung ade? Podiumsdiskussion am 05.03.2020

Verpackung ade?
Podiumsdiskussion zum ressourcenschonenden
Umgang in der Verpackungsindustrie
Do, 5. März 2020, 19.00 Uhr, Eintritt frei
Volkshochschule Stuttgart

Prof. Dr. Michael Braungart, Leuphana Universität Lüneburg, Braungart EPEA – Internationale Umweltforschung Hamburg

Christian Hössle, Leiter zentrale Verpackungsentwicklung/

Labor und Managementsysteme, Klingele Paper & Packaging Group

Harald Notter, Leiter des Referats Kreislaufwirtschaft und Recht im Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg.

Moderation:

Jeannette Jäger, Beraterin mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Transformation. Sie unterstützt aktiv die Regionalgruppe Stuttgart des C2C e.V., ist Gründungsmitglied des solar learning e.V. und Mitglied im Impact Hub Stuttgart.

Der Weltladen an der Planie macht das Catering und präsentiert Alternativen zu herkömmlichen Verpackungen sowie nachhaltige Produkte aus fairem Handel.

Welthaus Stuttgart e.V.s Foto.</div /></div />

Ressourcenschonender Umgang in der Verpackungsindustrie

Der zunehmende Konsum und die Langlebigkeit von Kunststoffen verursachen Umweltprobleme. Das Verpackungsaufkommen in Deutschland steigt weiter an und hat sich in den letzten 20 Jahren auf 220 Kilogramm pro Kopf verdoppelt. Tragfähige Lösungen sind gefragt, wobei die Verantwortung für ökologisch nachhaltiges Handeln nicht nur auf die Verbraucher abgeschoben werden darf. Bereits die Herstellung muss nachhaltig und umweltfreundlich sein. Außerdem ist die Politik gefragt, sie muss die Voraussetzungen dafür schaffen. Diskutieren Sie mit uns, ob ein Leben ohne Müll möglich ist, welchen Beitrag die Unternehmen leisten müssen und was die politischen Rahmenbedingungen sind.

Allgemein

Wir feiern Geburtstag!

5 Jahre Weltladen an der Planie!
Von Mittwoch 09.10 bis Samstag 12.10. erhalten alle Kund*innen 5% auf den gesamten Einkauf!!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, feiern Sie mit…
</div /></div />