Produkte

Neue Produkte, Teil eins: Segelkaffee

Der Kaffee ist mit dem Frachtsegler Avontuur von Mittelamerika nach Europa verschifft worden. Das Team um Kapitän Cornelius Bockermann verbindet damit nachhaltige Produzenten und verantwortungsvolle Konsumenten miteinander.

In diesem Kaffee steckt die Kraft des Windes
Die derzeit mehr als 90.000 Containerschiffe sind mit Abstand die größten Verschmutzer im Transportsektor. Die 1920 gebaute Avontuur ist das Symbol für eine Bewegung, die nicht nur aufzeigt, welche immense Menge an Schadstoffemissionen durch die weite Trennung von Produktionsstätte und Vertriebsort entstehen, sondern auch gleich die Lösung durch emissionsarmen Transport bietet.</p data-lightbox-src=“http://weltladen-planie-stuttgart.de/cms/wp-content/uploads/2018/09/segel-kaffee-250g.jpg“ />

Bei der Verschiffung per Frachtsegler wurden ca. 90 Prozent weniger CO2 freigesetzt als beim konventionellen Transport. Mit Lastenfahrrädern wurden die Säcke umweltfreundlich zum Zwischenlager in Hamburg befördert und mit Hilfe von CO2-Zertifikaten haben wir die danach entstehenden Emissionen für den Weitertransport sowie die Weiterverarbeitung in Deutschland ausgeglichen.

Bio-Kaffee von Kleinbauern aus Nicaragua
Der Bio-Rohkaffee stammt vom Koperativenverband Tierra Nueva in Nicaragua. Mehr als 600 Kleinbauern haben sich zu dem Verband zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Ernte zu vermarkten und die Lebensbedingungen auf dem Land zu verbessern. Auf einer Höhe zwischen 700 und 1 200 Metern kultivieren sie auf kleinen Parzellen in Mischkulturen unter anderem Kaffee, Ingwer und Kurkuma.

Tierra Nueva ist Café Chavalos wichtigster Handelspartner in Nicaragua und selbst Mitglied der Genossenschaft in Deutschland. Die Kleinbauern in Nicaragua können somit in der Generalversammlung über wichtige Fragen rund um die Café Chavalo eG in Deutschland mitentscheiden.

Produkte

Die Faire Schultüte zur Einschulung!

Am 10. September 2018 ist an den meisten Schulen in Baden-Württemberg der erste Schultag der Erstklässler. Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass deren Inhalt auch fair sein kann? Wir haben zum Befüllen der Schultüte eine große Auswahl an fair gehandeltem Inhalt im Laden.

 

Produkte

Wir stellen vor: (eyd) Humanitarian Clothing

eyd aus Stuttgart verkauft Mode, die nicht nur bio und fair, sondern auch humanitär ist. Sie lassen ausschließlich in Werkstätten produzieren, die gezielt Opfer von Menschenhandel beschäftigen und diesen eine echte Perspektive bieten.

Hier die Geschichte dahinter:

„Wer will eine junge Frau beschäftigen, die außer Zwangsprostitution nichts kennengelernt hat, nichts gelernt, vielleicht nicht einmal die Schule besucht hat, aber den Weg in ein selbstbestimmtes Leben sucht? Wir stellen uns dieser humanitären Aufgabe und bieten Überlebenden langfristig neue Perspektiven an.

Eigentlich absurd: Wir denken die Produktion nicht vom Produkt oder Profit her, sondern von den Produzentinnen. Mit [eyd] investierst du nicht nur in sozial- und umweltverträgliche Mode, sondern hauptsächlich in die Menschen, die diese für dich machen. Die Frauen sollen den wahren Gewinn einfahren, eine Arbeit, eine Zukunft bekommen. Für ihr Handwerk erhalten sie faire Löhne. Außerdem entwerfen wir möglichst puristische Designs, orientiert an der individuellen Belastbarkeit der Frauen. „

Mehr Informationen:

https://www.eyd-clothing.com/mission.htm?SessionId=&a=catalog&p=101

Wir werden zunächst Langarmshirts für Männer sowie Baby-Bodies im Laden haben, es ist aber das komplette Angebot des Stores bei uns bestellbar!

 

 

 

 

Produkte

Bunte Fußballnudeln vom Nudelhaus

 

Die Fußballnudeln setzten sich aus vier verschiedenen Fußballmotiven in drei Farben zusammen.

Zutaten:
Hartweizengrieß, Eier (10 %), Tomatenpulver, Tintenfischtinte, Kurkuma, Wasser

Hersteller: Nudelhaus, Weidenstraße 3, 78647 Trossingen

https://www.nudelhaus.com/wir-ueber-uns/geniessen-und-helfen.html

Produkte

Neu in der Textilecke: Global Mamas aus Ghana

Neu in der Textilecke: Global Mamas aus Ghana, aus GOTS-zertifizierter Biobaumwolle und WFTO-zertifiziert!

Global Mamas wurde 2003 von 6 Personen gegründet und besteht mittlerweile aus einem Netz von 400 Produzenten, die in 9 verschiedenen Gemeinden leben und arbeiten.

Die Stoffe sind handgebatikt und die Artikel werden einzeln genäht, weshalb jedes Kleidungsstück handsigniert ist.
Global Mamas fördert Frauen in Ghana, damit diese zum Familieneinkommen beitragen können und eine Ausbildung erhalten.

Ganz viele Informationen und Fotos über die durch die Firma und die Kollektion sind zu finden unter:

www.globalmamas.org